Neues aus Ordination & Orthopädie

Osteoporose und Vitamin D

Ich, 75, leide an Knochenschwund und nehme Kalzium und Vitamin D. Darf ich die Menge der Vitamin-D-Tropfen erhöhen?

Vitamin D spielt eine zentrale Rolle beim Knochenstoffwechsel. Es wird empfohlen, sich täglich mindestens dreißig Minuten in der Sonne aufzuhalten. Nachdem das im Winter nicht möglich ist, kann der Vitamin-D-Bedarf über Nahrungsmittel(Fisch) oder Medikamente(Vitamin-D3-Tropfen) gedeckt werden.

Die aktuelle Empfehlung für Vitamin D beträgt 20 Mikrogramm pro Tag (800 internationale Einheiten / I.E.). Diese Menge können Sie täglich einnehmen.

Gesundheitliche Probleme treten erst bei langfristiger Einnahme von mehr als 50 Mikrogramm pro Tag (mehr als 2.000 I.E.) auf. Wer keine Bisphosphonate (=Medikamente zur Behandlung von Knochenschwund) als Tabletten verträgt, kann sie als Infusion bekommen oder Alternativpräperate wählen.

Suchen Sie einen Orthopäden, Internisten oder eine Osteoporoseambulanz auf, damit Ihre Therapie überprüft und angepasst wird.

 

weitere Artikel