Hand und Finger

Nicht nur Schmerzbefreiung und Beweglichkeit, sondern auch kosmetische Wiederherstellung der Hand- und Fingergelenke.

Die orthopädische Handchirurgie bietet Korrekturverfahren für sämtliche deformierende sowie chronischentzündlich, schmerzhafte Gelenks- und Sehnenscheidenleiden im Hand und Fingerbereich. Dies betrifft sowohl Abnützungsveränderungen als auch Veränderungen bei entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma, Gicht und anderen.

Oft behindert eine chronische Sehnenscheidenentzündung die Hand und Fingerfunktion, sodass schließlich Ihre chirurgische Entfernung notwendig wird.

Ziel ist die Wiederherstellung einer schmerzfreien Funktion der Gelenke, bzw. Sehnen.

Ein häufiges Leiden ist das Carpal-Tunnelsyndrom in Folge einer schmerzhaften Kompression des Nervus medianus im Handwurzelbereich.

Die operative Befreiung des Nervens aus seinem Engpass führt zu einer spontanen Schmerzbefreiung und zu einem Wiedergewinn der gestörten Sensibilität und Handmotorik.

Oft behindert eine chronische Entzündung der Sehnenscheide die Hand- und Fingerfunktion, sodass schließlich ein chirurgischer Eingriff notwendig wird, um die Sehnenscheide freizulegen.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok